start

Neue Richtlinie für Schwule bei der Blutspende

Die Bundesärztekammer hat vor wenigen Tagen eine neue Richtlinie zur Blutspende vorgelegt, die schwulen und anderen Männern, die Sex mit Männern haben, zwar nun die Blutspende erlaubt, dies allerdings nur, wenn sie ein Jahr zuvor keinen Sex hatten. pudelwohl sieht darin die gleiche antiquierte Diskriminierung, der nur ein neuer Anstrich verpasst wurde. Blutspendewilligen Schwulen eine einjährige Zwangsenthaltsamkeit aufzubrummen geht an jeder Lebenswirklichkeit vorbei und negiert eine Monogamiefähigkeit in schwulen Beziehungen. Außerdem unterminiert sie die jahrzehntelange Aufklärungsarbeit der Aidshilfe zu Safer Sex. Und nach wie vor ändert all dies nichts an der immer noch infamen Diskriminierung schwuler und bisexueller Menschen. Hier findest Du außerdem die Stellungnahme der DAH, der wir uns grundsätzlich anschließen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok